SCHÄDLINGE RSS



BLATTLÄUSE BEKÄMPFEN

Sie gehören ganz klar zu den häufigsten Schädlingen: Blattläuse. Jeder kennt sie, jeder fürchtet sie. Die kleinen Insekten machen vor nichts halt. Sie befallen sowohl Zier- als auch Nutzpflanzen. Besonders häufig kommen sie im Winter vor, denn deine oft tropischen und subtropischen Pflanzen sind gerade in dieser Zeit durch trockene Heizungsluft und unzureichende Lichtverhältnisse geschwächt. Kaum versieht man sich, kommt es zu den ersten Blattläusen. Im Sommer gelangen die Schädlinge hingegen einfach durch das offene Fenster in die Übertöpfe auf der Fensterbank. Allein in unseren Gefilden sind etwa 650 verschiedene Arten heimisch. Manche sind grün, andere schwarz, bräunlich oder gelb.  Einige Arten entwickeln sogar Flügen! Ja, richtig gehört. Die kleinen Plagegeister können zum Teil sogar fliegen! Doch so unterschiedlich die Arten der Blattlaus auch im Aussehen sind, sie alle haben etwas gemeinsam:...

Weiterlesen



SPINNMILBEN BEKÄMPFEN

Jeder kennt sie. Jeder fürchtet sie. Die Rede ist von Spinnmilben. Fast 1200 verschiedene Arten gibt es. Die Tierchen werden zwischen 0,25 und 0,8 mm groß und haben eine birnenähnliche Form. Sie zeichnen sich durch einen weichhäusigen, oftmals durchsichtigen Körper aus. Je nach Art, Alter des Tieres und abhängig von der Jahreszeit können die Milben verschiedene Farben aufweisen. Häufig sind sie grün oder gelb beziehungsweise bräunlich bis orangerot. Sie alle ernähren sich von dem Pflanzensaft und leben selbst meist unter den Blättern. Im Winter treffen diese vor allem bei unseren heimischen Zimmerpflanzen auf ihr bevorzugtes, trocken-warmes Klima.  Zwar leben diese kleinen Plagegeister nur wenige Wochen, sie können sich jedoch unter optimalen Lebensbedingungen sehr schnell vermehren. Und das Schlimmste: Spinnmilben sind mit dem...

Weiterlesen



THRIPSE BEKÄMPFEN

Thripse - der Alptraum eines jeden Pflanzenverliebten - sind besonders schwer zu erkennen. Der Befall wird oftmals erst viel zu spät registriert, denn die ausgewachsenen Tierchen sind nur wenige Millimeter groß. Thripse ernähren sich vom Zellsaft der Pflanzen und durchbohren mit ihren ausgeprägten Mundwerkzeugen die Blattoberfläche. Durch die Blattverletzung selbst gelangt Luft in das Innere der Pflanze und zurück bleiben silbrige Schäden an den Blättern sowie eine oftmals stark geschwächte Pflanze. Das Resultat sind Wachstumsstörungen und im schlimmsten Fall das Eingehen deiner Zimmerpflanze. Aber nicht nur das Erkennen eines Befalls ist schwierig, sondern auch die Bekämpfung ist mitunter kompliziert. Diese kleinen Plagegeister sind nämlich wahre Überlebenskünstler und schaffen es vielen Behandlungsmethoden zum Trotz sich rasend schnell zu vermehren. Wie du es...

Weiterlesen



TRAUERMÜCKEN BEKÄMPFEN

Trauermücken - oder oft auch Trauerfliegen - sind nicht nur nervig, sondern richten auch noch Schäden an unseren geliebten Zimmerpflanzen an. Die kleinen, einer Fruchtfliege ähnlichen, Mücken sind nicht sehr anspruchsvoll was ihren Lebensraum betrifft. Sie können daher sowohl im Sommer als auch im Winter überleben und sich zahlreich vermehren. Während sie im Sommer ihre idealen Lebensbedingungen im Freien und dem Garten finden, suchen sie im Winter häufig die Nähe des Menschen auf. Die Weibchen legen ihre rund 200 Eier dann in heimischen Übertöpfen ab. Ausgewachsene Trauermücken sind an sich nur lästige Schädlinge. Die Trauermückenlarven jedoch ernähren sich im Topf von noch jungen Pflanzenwurzeln und gerade junge und empfindliche Zimmerpflanzen können deshalb durch einen Befall der kleinen Tiere schnell eingehen....

Weiterlesen